arrow-left icon arrow-right icon behance icon cart icon chevron-left icon chevron-right icon comment icon cross-circle icon cross icon expand-less-solid icon expand-less icon expand-more-solid icon expand-more icon facebook icon flickr icon google-plus icon googleplus icon instagram icon kickstarter icon link icon mail icon menu icon minus icon myspace icon payment-amazon_payments icon payment-american_express icon ApplePay payment-cirrus icon payment-diners_club icon payment-discover icon payment-google icon payment-interac icon payment-jcb icon payment-maestro icon payment-master icon payment-paypal icon payment-stripe icon payment-visa icon pinterest-circle icon pinterest icon play-circle-fill icon play-circle-outline icon plus-circle icon plus icon rss icon search icon tumblr icon twitter icon vimeo icon vine icon youtube icon

Machs dir selbst.

Geschrieben von Carolin Stephan 29 Jun 2017
Machs dir selbst.

Berühre dich. Fass dich an. Lass los. Komm! So unterschiedlich wir Menschen sind, so vielfältig ist unser Verlangen und wird unsere Lust gestillt. Es ist ein Spiel, das wir mit uns selbst spielen können. Was uns stimuliert, wie wir berührt werden wollen und was uns hilft loszulassen, müssen wir vor allem durch Selbstbefriedigung an uns ausprobieren. Was regt unsere Fantasie an? Welche Berührung in welcher Intensität? An welcher Körperstelle womit und wie? Keiner bewertet, vor allem nicht wir selbst. Einfach tun, spüren, zulassen, loslassen.

Kopfkino ist angesagt - jetzt bist du in der Hauptrolle und deine Fantasie ist gefragt. Stell Dir eine sexuelle Situation vor, die Du vielleicht nie in die Tat umsetzen wirst, die dich aber scharf macht. Beispielsweise der  junger Mann der die neue Waschmaschine liefert und zufällig wie Tom Hardy aussieht. Anstatt sich um den Anschluss zu kümmern, kümmert er sich pornös um dich. Er setzt dich auf das langweilige Ding und vögelt dich eben mal so richtig durch. Yeah! ;-) Ob du bei dieser Fantasie den Vibrator zu Hilfe nimmst, deine Finger oder den Massagestrahl einer Dusche ist dann eigentlich auch schon egal. Hauptsache, es erfüllt seinen Zweck und bereitet dir Lust. Mach dich selbst mit deinen erogenen Zonen vertraut. Wenn du weißt, wie du zum Höhepunkt kommst, hilft das auch deinem Darling. Du kannst ihn dann viel besser anleiten, was er tun soll und was nicht.

Lust macht übrigens nicht nur mehr Lust sondern auch schön und gesund. Denn beim Orgasmus wird das Blut durch den Körper gejagt. Bis in die kleinsten Blutgefäße. Der Körper pulsiert, spannt sich an bis an seine Grenzen, explodiert und fällt in tiefe Entspannung. Die Schönheit, die du nach einem Orgasmus ausstrahlst, kriegst du mit keiner Creme und keinem Make-up hin. So, und jetzt nimm DEINE Lust in die eigenen Hände. Mach's dir selbst und  schau danach in den Spiegel: Was du jetzt siehst ist deine wahre Schönheit. Sobald dein Atem sich beruhigt hat, geh' raus. Mit dieser Ausstrahlung eroberst du die Welt!

Finde hier frivole Accessoires um es dir selbst zu machen

Schreibe ein Kommentar

Kommentare müssen genehmigt werden